Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


 
"Frieden kommt nicht von allein"
(Gudrun Pausewang)



Liebe Liz-Freund*innen,

mit dem hier aufgeführten Titel eines Buches von Gudrun Pausewang (Schriftstellerin), möchten wir auf ein weiteres Ziel der Vereinten Nationen aufmerksam machen. Um welches Ziel es geht, erfahren Sie in diesem Newsletter.

Wir freuen uns, Ihnen wieder die neusten Neuigkeiten aus dem Liz vorzustellen.
Viel Spaß beim Lesen!



Was uns bewegt



Herbstferienprogramme 2021

Auch in diesem Jahr bot das Liz wieder ein umfangreiches Programmangebot in den Herbstferien an. Darunter waren auch neue Programme. So wurde sich unter dem Titel "Ziele für unsere Welt" mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beschäftigt und sich über die Zukunftsvorstellung der Kinder ausgetauscht. Es wurden Steine mit den Nachhaltigkeitszielen bemalt (s. Foto), die zukünftig auf dem Außengelände des Liz zu sehen sein werden. Bei dem Programm "Plastik eine Reise bis ins Meer" erfuhren die Teilnehmer*innen, was es mit dem Material Kunststoff auf sich hat, welche Vorzüge es mit sich bringt und welche Schwierigkeiten damit in Verbindung stehen. Auch das im Rahmen des Projekts Waldökologie & Gesundheit, neu entwickelte Programm "Plitsch-Platsch, ist Wasser nur nass?", konnte erfolgreich durchgeführt werden. Daneben fanden Programme wie "Wie bekommen wir den Zucker aus der Rübe", Fotoschatzsuche, Feuerwerkstatt, Wild erleben, Brennpeteraktion, Baumbuch gestalten, Frederick die Maus, Indianer Abenteuertag und Maulwurf Grabowski in altbewährter Weise statt. Die Kinder und auch die Eltern waren bei den Programmen mit Begeisterung dabei. Wir freuen uns über die rege Teilnahme und blicken gespannt auf weitere Aktionen.    




Rückblick 20. Waldjugendspiele 2021

In diesem Jahr konnten die Waldjugendspiele wieder wie gewohnt vom 07.09. bis 10.09. 2021 auf der Günner Hude stattfinden. Insgesamt absolvierten 884 Viertklässler*innen von 24 Schulen den Waldparcours. An 14 Stationen stellten die Schüler*innen ihr Waldwissen und Geschick unter Beweis. Zahlreiche Helfer vom Forstamt Soest-Sauerland, der Kreisjägerschaft, der Rollenden Waldschule und dem Liz erklärten und zeigten alles rund um das Thema Wald. Wir danken der Sparkasse SoestWerl für den Druck der Parcourshefte und Urkunden, sowie Waldlokal für die Klassenpräsente im Ziel. Außerdem danken wir allen Helfern, die für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben.


Liz-Außengelände neu gestaltet


Von nun an sind Eichhörnchen, Frosch und neue Sitzgelegenheiten aus Holz auf dem Liz-Außengelände zu finden. Gefördert über das Leader-Projekt „Mit allen Sinnen erleben – Erweiterung der interaktiven Spiel- und Sinneselemente am Liz“, konnten auch noch weitere Lernpfadangebote auf dem Außengelände realisiert werden. Ein Facettenauge, ein Natur-Memory, ein Akustik-Didaktikum und ein Tierspuren-Pavillon werden zukünftig das Lernangebot auf dem Außengelände bereichern. Wir freuen uns über die Förderung und sind gespannt, wie die Elemente bei den Besucher*innen ankommen werden. Kommen Sie vorbei und machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

 

Neues Leader - Projekt "Nachhaltigkeit und Heimat im Blick"


Gemeinsam mit der Dorfinitiative Allagen/Niederbergheim e.V. wird das Liz am neuen außerschulischen Lernort zwischen Allagen und Niederbergheim ein Konzept zur BNE-Umweltbildung erstellen, das sich auf die Natur und Heimat der 3-Landschafts-erlebniswelten Möhnetal bezieht. In Abstimmung mit den ortsnahen Bildungseinrichtungen werden die neuen Angebote dann vor Ort mit Erzieher*innen und Lehrer*innen durchgeführt und in die vorhandenen Bildungskonzepte integriert. Die Kinder und Jugendlichen sollen so an natur- und heimatkundlichen Themen der Region Allagen herangeführt werden. Die Projektevaluation wird in Zusammenarbeit mit der FH Soest, Abteilung Frühpädagogik durchgeführt. Zu den 3-Landschafts-erlebniswelten Möhnetal gelangen Sie >> hier



Mitgliederversammlung 2021

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand in der Pfeffermühle in Körbecke statt. Liz-Mitglieder, der Vorstand und die Mitarbeiterinnen des Liz waren bei der Veranstaltung dabei und tauschten sich über die aktuellen Geschehnisse im Liz aus. Es wurden der Jahresrückblick 2019/2020 von Kerstin Heim-Zülsdorf (Liz-Leiterin) und der Naturschutzbericht von Anja Feige (Liz-Mitarbeiterin) vorgetragen. Zudem berichtete Nicola Rätsch über das bereits abgeschlossene Projekt "Bionik" und "Waldökologie und Gesundheit". Neben den üblichen Punkten auf der Tagesordnung, wie Kassenbericht, Kassenprüfung und Wahl von Kassenprüfern, wurde der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schladör erneut zum ersten Vorsitzenden gewählt. Daneben wurde über eine Resolution zur Windkraft im Arnsberger Wald diskutiert und anschließend von den Anwesenden verabschiedet. Zudem wurde über die barrierefreie Erweiterung des Liz berichtet. Wir freuen uns über die Wiederwahl des ersten Vorsitzenden und blicken gespannt auf die bevorstehenden Projekte und Aktionen in 2022. 



Fortbildung zum Thema Wasser und Boden

Ende Oktober fand im Bibertal bei Rüthen die Fortbildung „Plitsch platsch: ist Wasser nur nass?“ als Umweltbildungsbaustein aus dem Bereich „Waldökologie und Gesundheit“ statt. Dabei schlüpften die angehenden Erzieher*innen des Börde Berufskollegs immer wieder auch in die Rolle der Kita-Kinder. So wurden aktiv die Waldfunktionen, die Kleinstlebewesen und deren Bedeutung im Biberbach, der Wasserkreislauf und die Bedeutung des Waldbodens für die Trinkwasser-Gewinnung verstanden. Auch wurden die gesundheitlichen Vorteile des ausreichenden Trinkens, einer guten Getränkewahl und der regelmäßigen Bewegung anschaulich vermittelt. Gleichzeitig erlebte eine zweite Gruppe im Buchenwald des Bibertals das Thema Boden praktisch und erlebnisreich. Der Waldboden wurde untersucht, die Bodenart bestimmt und anhand den Laubzersetzungsstadien erfuhren die Teilnehmer*innen, wie Humus entsteht. Anschließend wurden Bodentiere aufgespürt und mit kindgerechten Bestimmungsschlüsseln und Plakat bestimmt. Alle Teilnehmer*innen waren bei beiden Programmen freudig und mit großem Interesse bei der Sache und konnten gute Anregungen für ihre tägliche Arbeit in den Kitas und Wohngruppen mit nach Hause nehmen.




Bildungspartnerschaft Natur & Schule - Liz schließt weitere Kooperationen

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft Natur und Schule konnten erfreulicherweise eine weitere Kooperation geschlossen werden. Die Grundschule Hellweg ist seit Mitte Oktober nun fester Kooperationspartner des Liz. Mit neun Schulen aus dem Kreis Soest sind bereits schon Kooperationsvereinbarungen geschlossen worden. Dadurch wird die schon bestehende langjährige Zusammenarbeit mit diesen Schulen noch einmal in schriftlicher Form bestätigt und verstetigt. Mit allen Schulen wurden regelmäßige BNE-umweltpädagogische Aktionen mit den jeweiligen Jahrgängen vereinbart. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.



Start des neuen Umweltprogramms in den Grundschulen

Seit Anfang November ist das Liz wieder in den Grundschulen des Kreises Soest und in Werl unterwegs. Diesmal mit dem Thema "Regenwald und Klimawandel". Bei diesem Programm erfahren die Dritt- bzw. Viertklässler Wissenswertes rund um das Thema Klima und Klimawandel und was der Regenwald damit zu tun hat. An Stationen können die Schüler*innen forschen und bei einem abschließenden Experiment zum Treibhauseffekt die gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse einbringen. Der erste Start wurde bereits gemacht. Die Drittklässler der Bernhard Honkampschule in Welver waren begeistert bei der Sache und freuten sich über den etwas anderen Unterricht. Wir blicken gespannt auf die Programmdurchführung in den Schulen und bedanken uns auch noch mal an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Sponsoren, den Stadtwerken und der Sparkasse SoestWerl.


Jahresprogramm 2022

Das Jahresprogramm 2022 ist derzeit in Bearbeitung. Unter der neuen Rubrik "Digitale Angebote" werden zukünftig Online-Vorträge angeboten. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden bereits eine Reihe von Online-Veranstaltungen durch das Liz durchgeführt. Diese wurden so gut angenommen, dass sich diese neue Rubrik ergab. Die Rubrik "Nachhaltig in der Region" hat weiterhin Bestand und soll durch weitere Exkursionen ergänzt werden. Wenn Sie dahingehend Ideen oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne bei uns im Liz. Wir freuen uns!





















































































































 Foto: Wolfgang Klein










































































































































































Kurz notiert und weitergesagt


Klimawandel in Westfalen - Multimediavortrag

Am 17.11.2021 findet ein Multimediavortrag zu dem Thema "Klimawandel in Westfalen", um 19:00 Uhr, im Haus Kupferkanne in Warstein, statt. Als Fachkundigen Referent konnte Niklas Raffalski vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in Essen gewonnen werden. Den Fokus seines Multmediavortrages wird Raffalski auf die Darstellung und Interpretation
der bisherigen Messdaten und die zukünftig zu erwartenden Veränderungen des Klimas im Regierungsbezirk Arnsberg legen (Projektionen der Klimamodelle). Daran anschließend steht die besondere Betroffenheit und die sich daraus ergebenden Handlungserfordernisse (Klimaanpassung) in der Region im Mittelpunkt.
Der Eintritt beträgt 4 Euro an der Abendkasse. Es gelten die 3G-Regelungen.

Weitere Informationen erhalten Sie
>> hier




Unsere Programmangebote im November

  • Vortrag: Möhnetalsperre im Wandel der Zeit, am Mi. 10.11.2021 um 19:30Uhr, im Heinrich Lübke Haus, Zur Hude 9, 59519 Möhnesee-Günne
  • Wanderung: Im Südosten vom Naturpark, am Fr. 12.11.2021, um 10:00 Uhr, ab Parkplatz Esshoff in Brilon (11km Wanderung)
  • BNE: Workshop: Upcycling: Für Väter und Kinder, am Sa. 13.11.2021, um 14:30 Uhr, im Heinrich Lübke Haus

Mehr Informationen und weitere Programmangebote finden Sie >> hier




"Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen"- Ziel 16

Insgesamt wurden 17 Nachhaltigkeitsziele von den Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030, im Jahr 2015, verabschiedet (s. Abbildung rechts). Die sogenannten Sustainable Development Goals (kurz SDG´s). Als Regionalzentrum für "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) im Kreis Soest widmet sich das Liz diesen Nachhaltigkeitszielen. Weitere Informationen zum Liz als BNE-Regionalzentrum erhalten Sie >> hier


Ziel 16 "Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen"

Bewaffnete Konflikte und Unsicherheit wirken sich gravierend auf die Entwicklung eines Landes aus und beeinträchtigen das wirtschaftliche Wachstum. Sie führen häufig zu langanhaltenden Missständen.
Frieden ist eine unerlässliche Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung. Es gibt keine nachhaltige Entwicklung ohne Frieden und keinen Frieden ohne nachhaltige Entwicklung.

Das Ziel 16 "Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen" beinhaltet konkret: Alle Formen der Gewalt und die gewaltbedingte Sterblichkeit weltweit verringern. Missbrauch und Ausbeutung von Kindern, den Kinderhandel, Folter und alle Formen von Gewalt gegen Kinder beenden.

Was können wir tun?
Ein friedliches Miteinander fördern und zur Gerechtigkeit und Sicherheit beitragen. Hilfe anbieten, Hilfe annehmen! Wählen gehen. Einen Workshop für die Mitarbeiter*innen am Arbeitsplatz organisieren, bei dem es um Gesetze oder Richtlinien geht, von denen man am stärksten betroffen ist.



















































Reptil des Jahres 2021

Jedes Jahr werden von den Naturschutzorganisationen verschiedene Arten und Lebensräume nominiert, um die Notwendigkeit des Arten- und Biotopschutzes der Öffentlichkeit zu verdeutlichen. Die Zauneidechse wurde in diesem Jahr zum Reptil des Jahres gewählt. In der roten Liste der gefährdeten Arten, steht sie auf der Vorwarnstufe. Weitere interessante Informationen erhalten Sie  >> hier

Quelle: https://img.fotocommunity.com/zauneidechse-804b4929-ddc3-4c3e-a82e-102378fb47b6.jpg?height=1080

Top Artikel im Internet



Öffnungszeiten


Das Liz hat für Sie, Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr und an Sonntagen von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Bis zum 28.02.2022 bleibt das Liz an den Samstagen geschlossen. Bei dem Besuch der Erlebnisausstellung müssen die Corona-Hygieneschutzmaßnahmen, wie Handdesinfektion, Tragen einer Mund-Nase-Maske und Abstand halten, berücksichtigt werden.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr Informationen erhalten Sie >> hier

Wenn Sie die E-Mails nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.
Ansprechpartnerin: Lydia Aach
Brüningser Straße 2
59519 Möhnesee-Günne
Deutschland

02924/84110
post@liz.de
www.liz.de

Fotos: Wenn nicht anders angegeben, so liegen die Bildrechte beim Liz.