Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


 
"Zu fällen einen schönen Baum, braucht´s eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert."
(Eugen Roth)



Liebe Liz-Freund*innen,

mit dem hier aufgeführten Zitat des deutschen Dichters, Eugen Roth, möchten wir auf ein weiteres Ziel der Vereinten Nationen aufmerksam machen. Um welches Ziel es geht, erfahren Sie in diesem Newsletter.

Wir freuen uns, Ihnen wieder die neusten Neuigkeiten aus dem Liz vorzustellen.
Viel Spaß beim Lesen!



Was uns bewegt



Natur und Technik - eine neue Ausstellungseinheit im Liz

Was haben Eulen und Windkraftanlagen gemeinsam? Warum sind Pflanzensamen Vorbilder für Flugobjekte? Was verbindet Ameisen und Wirtschaftsunternehmen?
All diese, sowie viele weitere, Fragen werden in unserer neuen, interaktiven und inklusiven Bionik-Ausstellungseinheit im Erlebnisraum Wald beantwortet. Diese wurde von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert und in Zusammenarbeit zwischen dem Liz und der Agentur "signatur Umweltmedien" entwickelt.
Der Ausstellungsbereich präsentiert viele informative, erlebnisorientierte und experimentelle Inhalte, die das Thema Bionik für Menschen jeden Alters aktiv erlebbar machen. Schauen Sie doch einfach mal rein – Sie werden überrascht sein, für wie viele Erfindungen die Phänomene aus der Natur Vorbild sind.
Sollten Sie Interesse an unseren neuen Umweltbildungsbausteinen zum Thema Bionik haben, so finden Sie diese in unserem Flyer „Bionik – High Tech aus dem Wald“. Zum Flyer gelangen Sie >> hier



Nachhaltige Unterstützung

Mitte September führte die Hannah-Arendt-Gesamtschule eine Nachhaltigkeitswoche mit allen Jahrgangsstufen durch. Unter anderem wurden verschiedene nachhaltig wirtschaftende Unternehmen in der Region besucht, das eigene Schulumfeld hinsichtlich der Energieversorgung geprüft und das Thema Müll und Mülltrennung näher beleuchtet. Die Schüler*innen der neunten Klassen besuchten in dieser Woche auch das Liz. Im Rahmen einer Rallye erfuhren sie Wissenswertes zu den Themen Klimwandel und Klimschutz. Zudem wurden die Herausforderungen unserer Zeit thematisiert und sich über die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ausgetauscht. Wir freuen uns, dass wir bei dieser tollen und nachhaltigen Projektwoche dabei sein durften und sind gespannt auf weitere Projekte. 
Das Liz unterstützt sehr gerne Schulen bei ihren Aktionen im Sinne der Nachhaltigkeit. Sprechen Sie uns an!



Start Natur und Umwelt AG


Am 20. September startete die Natur und Umwelt AG an der Grundschule in Körbecke. 18 Kinder lernten sich zunächst durch verschiedene (Team-)Übungen näher kennen. So wurden Aktionen wie das Anschleichspiel oder "Wo ist mein Fichtenzapfen" auf dem Schulhof durchgeführt. Bei einem Rundgang über das Schulgelände erfuhren die Kinder Wissenswertes über verschiedene Pflanzen, Bäume und Sträucher. Auch Kleinstlebewesen und Insekten wurden näher unter die Lupe genommen. Wir freuen uns darüber, dass so viele Kinder an der AG teilnehmen und blicken gespannt auf tolle gemeinsame Aktionen im ersten Schulhalbjahr 2021/2022.

 

# Ehrensache 2021 - Das Liz-Umeltmobil mit dabei!


Am 18. September war das Liz-Umweltmobil bei dem Aktionstag des Vereins "# Ehrensache 2021", des Jugendtreffs Körbecke, mit dabei. Auf dem Sportplatz in Völlinghausen konnten die Kinder verschiedene sportliche Aktivitäten warnehmen und ausgelassen auf den Hüpfburgen herumtoben. Auch standen leckere Speisen und Getränke zur Stärkung bereit. Daneben erfuhren die Kinder und Familien am Liz-Umweltmobil Interessantes  über die Natur und zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. An einem Glücksrad bzw. Nachhaltigkeitsrad konnten die Ziele erdreht und dazu passende Fragen beantwortet werden. Weiter konnte auch gebastelt werden. 



Das Liz-Umweltmobil auf Märkten in der Region

Die Septemberwochenenden verbrachte das Liz-Umweltmobil in diesem Jahr mit Infoständen und Mitmachaktionen auf einigen Märkten in der Region. Start war auf dem Klimamarkt der Möglichkeiten in Soest, der mit zahlreichen regionalen Organisationen und Initiativen die Besucher über ihre Möglichkeiten informierte, sich für mehr Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen. Besucherandrang bei der Upcycling-Bastelstation gab es beim Sälzermarkt in Bad Sassendorf. Neben dem Infostand zur Fotoausstellung auf Schloss Eggeringhausen war das Liz-Umweltmobil natürlich auch beim Nachhaltigkeits-Liz-Familientag am 26. September mit dabei.




Nachhaltigkeits-Liz-Familientag

Am 26. September standen die Tore zur Erlebenisausstellung für alle Menschen offen. Jung und Alt konnte nicht nur die interaktive Ausstellung mit der neuen Bionik-Einheit besuchen, sondern auch kostenlos am Teich tümpeln, am Glücksrad drehen und verschiedene BNE-Umweltbildungsprogramme wahrnehmen. So wurde, im Rahmen des Kakao-Programms ein Schokoladenaufstrich hergestellt, Experimente zu Bionik durchgeführt, Sinneserfahrungen im Wald wahrgenommen und die Talsperre erkundet. Daneben konnte am Liz mit Pflanzen, Taschen und Wollstücke gefärbt und die Technik des Trockenfilzens erlernt werden. Wir blicken auf gelungene Programme und zufriedene Besucher*innen zurück und freuen uns auf den Familientag im nächsten Jahr, bei dem dann auch wieder andere außerschulische Partner und Einrichtungen aus der Region dabei sein werden.    




Schüler*innenakademie

Ende September nahmen 30 Schüler*innen von fünf Schulen, in Begleitung jeweils einer Lehrperson, an der Schüler*innenakademie "Klimawandel - total lokal", teil. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Landesprogramms Schule der Zukunft statt. Die Schüler*innen erfuhren zunächst in einem Vortrag zu dem Thema „Kippelemente im Klimawandel“, Hintergrundinformationen aus Sicht der Klimaforschung. Dabei wurden die globalen Zusammenhänge von Janine Lückerath (KlimaWelten Hilchenbach, BNE-Regionalzentrum Kreis Siegen Wittgenstein) aufgeführt und an verschiedenen, spannenden Experimenten die Auswirkungen der Klimaveränderungen verdeutlich. Nach einem Mittagessen im Heinrich Lübke Haus, konnten die Schüler*innen an den Workshops „Wald im Wandel“, durchgeführt von Anna-Maria Hille (Wald und Holz NRW) und „Wasserspeicher Möhnesee“, durchgeführt von Kerstin Heim-Zülsdorf (Liz-Leiterin) teilnehmen. So wurden die Klimaveränderungen an lokalen Beispielen thematisiert und verdeutlicht.
Wir freuen uns über die erfolgreiche Kooperationsveranstaltung und bedanken uns auch nochmal an dieser Stelle ganz herzlich bei den Referentinnen, dem Heinrich Lübke Haus für die Gastfreundschaft und den Schüler*innen und Lehrkräften.























































































































































































































Kurz notiert und weitergesagt


Wund(-er-)barer Wald - open Air Fotoausstellung


Die Spuren des Klimawandels im Lebensraum Wald zeigt eine Fotoausstellung auf Schloss Eggeringhausen in Anröchte/Mellrich, die am letzten Septemberwochenende durch die Fotografin Manon von Ikier-Hoppe und Schlossherrin Friederike von Fürstenberg eröffnet wurde. Begleitet wurde die Ausstellung mit einem bunten Rahmenprogramm zu dem auch das Liz-Umweltmobil eingeladen war und die kleinen und großen Besucher am Infostand Baumarten bestimmen und Borkenkäfer suchen konnten. Die 24 großformatigen Fotomotive zeigen neben der Verletzlichkeit und teilweisen Zerstörung des Waldes auch seine Faszination, mit spannenden Nahaufnahmen von Käferfraßgängen, Baumpilzen und verschiedenen Baumarten. Noch bis zum 24.10.2021 kann die Open-Air Fotoausstellung auf Schloss Eggeringhausen besucht werden.
Weitere Informationen erhalten Sie >> hier

Foto: Manon von Ikier-Hoppe



Unsere Programmangebote im Oktober

  • Workshop: Apfelsortenbestimmung, am Do. 07.10.2021, um 14:00 Uhr, im Heinrich Lübke Haus, Zur Hude 9, 59519 Möhnesee
  • BNE: Der Wald im Herbst, am Sa. 09.10.2021, um 10:00 Uhr, ab Günner Hude, Möhnesee-Brüningsen
  • BNE: Das Leben der Wasservögel, am So. 17.10.2021, um 14:00 Uhr, ab Liz

Weitere Programmangebote finden Sie unter: >> hier




Unser Herbstferienprogramm

  • Umweltmobil: Wer knabbert an der Haselnuss? Am Mo. 11.10.2021, um 14:30 Uhr, Klosterstraße 15, beim Seniorenwohnheim, Arnsberg
  • BNE: Wie bekommen wir den Zucker aus der Rübe? Am Di. 12.10.2021, um 10:00 Uhr, am Liz
  • Fotoschatzsuche, am Di. 12.10.2021, um 14:30 Uhr, ab Parkplatz Güner Hude, Möhnesee-Brüningsen
  • BNE: Ziele für unsere Welt, am Mi. 13.10.2021, von 10:00 bis 15:00Uhr, am Liz
  • Umweltmobil: Tiere im Herbstwald, am Mi. 13.10.2021, um 10:00 Uhr, am Trimm-Dich-Pfad Geseke, Nähe Luneweg, Völmeder Mark, Geseke

    Weitere Programmangebote finden Sie unter: >> hier




    "Leben an Land"- Ziel 15

    Insgesamt wurden 17 Nachhaltigkeitsziele von den Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030, im Jahr 2015, verabschiedet (s. Abbildung rechts). Die sogenannten Sustainable Development Goals (kurz SDG´s). Als Regionalzentrum "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) im Kreis Soest widmet sich das Liz diesen Nachhaltigkeitszielen. Weitere Informationen zum Liz als BNE-Regionalzentrum erfahren Sie >> hier


    Ziel 15 "Leben an Land"

    Wir Menschen haben 75% der Erdoberfläche verändert: 3,3 Millionen Hektar Wald wurden zwischen 2010 und 2015 abgeholzt. Die Natur wurde zurückgedrängt. Die Zerstörung der Ökosysteme führt zu starken Umweltveränderungen. Dadurch steigt auch die Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung von Pandemien, wie Covid-19. Arten-, Umwelt- und auch Klimaschutz brauchen daher einen höheren Stellenwert - auch im Sinne unserer Gesundheit.


    Das Ziel 15 "Leben an Land" beinhaltet konkret: Bis 2020 die Konversation und Restaurierung von Frischwasser-Ökosystemen sicherstellen, wie es in den internationalen Verträgen beschlossen wurde. Nachhaltige und verantwortungsbewusste Nutzung von Wäldern sicherstellen und Entwaldung aufhalten. Die Zerstörung natürlicher Habitate und Ökosysteme durch menschliches Handeln aufhalten.

    Was können wir tun?
    Kaufen Sie ganz bewusst ein und werfen Sie einen Blick hinter die Produkte. Bei dem Kauf von regionalen Produkten stärken Sie die Wertschöpfungskette vor Ort und schützen das Klima durch reduzierte Transportwege. Unterstützen Sie Organisationen, die sich für den Erhalt alter und gefährdeter Nutzierrassen einsetzen. Sorgen Sie für mehr Artenvielfalt in ihrem Garten, indem Sie Rückzugsmöglichkeiten für Insekten und andere Gartenbewohner schaffen.







































































    Schmetterling des Jahres 2021

    Jedes Jahr werden von den Naturschutzorganisationen verschiedene Arten und Lebensräume nominiert, um die Notwendigkeit des Arten- und Biotopschutzes der Öffentlichkeit zu verdeutlichen. Der Braune Bär wurde in diesem Jahr zum Schmetterling des Jahres gewählt.
    Weitere interessante Informationen dazu erhalten Sie in Kürze  >> hier

    Foto: https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/bilder/tiere_und_pflanzen/schmetterlinge/brauner_baer.jpg

    Top Artikel im Internet



    Öffnungszeiten


    Das Liz hat wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten, Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr, an Samstagen und Sonntagen von 14:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. Bei dem Besuch der Erlebnisausstellung müssen die Corona-Hygieneschutzmaßnahmen, wie Handdesinfektion, Tragen einer Mund-Nase-Maske und Abstand halten, berücksichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


    Mehr Informationen unter: >> hier

    Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

     

    Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.
    Ansprechpartnerin: Lydia Aach
    Brüningser Straße 2
    59519 Möhnesee-Günne
    Deutschland

    02924/84110
    post@liz.de
    www.liz.de

    Fotos: Wenn nicht anders angegeben, so liegen die Bildrechte beim Liz.