Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


 
"Städte für eine bessere Welt"
(BMZ)



Liebe Liz-Freund*innen,

mit dem hier aufgeführten Titel des Kurzfilms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), möchten wir auf ein weiteres Ziel der Vereinten Nationen aufmerksam machen. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Newsletter.

Wir freuen uns, Ihnen wieder die neusten Neuigkeiten aus dem Liz vorzustellen.
Viel Spaß beim Lesen!



Was uns bewegt



Aktuelles aus dem Liz

Zum derzeitigen Stand können Sie die Erlebnisausstellung ohne Einschränkungen besuchen. Ein negatives Testergebnis und eine vorherige Terminabsprache sind nicht nötig. Bei dem Liz-Besuch gelten weiterhin die bekannten Hygiene-Schutzmaßnahmen, wie das Tragen einer medizinischen Mund-Nase Bedeckung, Händedesinfektion und Abstandhalten.
Auch Besucherführungen für Gruppen bis 20 Personen können wir wieder durchführen.



Wieder in Präsenz

Seit einiger Zeit dürfen wir wieder unsere Veranstaltungen in Präsenz anbieten. Programme aus dem Jahresprogramm wie "Kräuterwanderungen", "Landwirtschaft erfahren", Vorträge zur Möhnetalsperre konnten erfolgreich stattfinden. Kurz vor den Sommerferien kamen auch wieder zahlreiche Schulklassen ins Liz. So wurden unter anderem Rallyes, das neue Programm "Wilma Wildiene", Gewässeruntersuchungen oder GPS-Schatzsuchen durchgeführt. Wir freuen uns über die rege Teilnahme, den direkten Kontakt mit den Menschen und den gemeinsamen Gesprächsaustausch.



Zwei Betriebe der Soester Börde erkundet

“Gemeinsam mit dem Rad die Soester Börde erkunden und verschiedene landwirtschaftliche Betriebe kennenlernen“. So lautete das Motto der Veranstaltung "Landwirtschaft erfahren", die am 26.06.2021 vom Liz angeboten wurde. Mehr dazu erfahren Sie >> hier

 
Brüningser Birke in einem guten ökologischen Zustand

Zwei Studentengruppen der Fachhochschule Soest, Fachbereich Agrarwirtschaft, besuchten das Liz für eine Gewässergütebestimmung an der nahe gelegenen Brüningser Birke. Neben der praktischen Durchführung der biologischen, physikalisch-chemischen Parameter und der Aufnahme der Gewässerstrukturgüte wurden auch die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDG´s) in den Blick genommen. Dabei wurde über die besondere Problematik des Stickstoffeintrags aus der Landwirtschaft und damit verbunden, das Thema Gewässerschutz, diskutiert. Das Verständnis für den notwendigen Gewässerschutz und den Erhalt der Biodiversität durch die Umsetzung einfacher Maßnahmen wie der Anlage von Blühstreifen an Feldrändern oder der Berücksichtigung von Gewässerrandstreifen, war bei den Studierenden groß.



SDG-Programm in den Grundschulen erfolgreich abgeschlossen


Das in den Grundschulen im Kreis Soest jährlich stattfindende Umweltprogramm konnte in 18 Schulen erfolgreich durchgeführt werden. Gesponsert von den Stadtwerken und der Sparkasse Soest Werl ging es dabei um die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die im Rahmen der Agenda 2030, verabschiedet wurden. Unter Einhaltung der Hygieneschutzmaßnahmen erfuhren die Schüler*innen Wissenswertes Rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele. An einem "Glücksrad" wurden die Ziele erdreht, dazu Quizfragen gestellt oder Aktionsaufgaben gelöst. Unter anderem wurde zum Beispiel ein CO2-Messgerät aufgestellt und geschaut, wie es um die Luftqualität im Raum bestellt ist. Da an allen Schulen regelmäßig gelüftet wurde, war alles im grünen Bereich (s. Smilie).
Wir hoffen, dass wir wieder zum Herbst in den Schulen unterwegs sein dürfen. Dann mit einem anderen spannenden Umweltprogramm.




Das Liz-Umweltmobil endlich wieder „on Tour“

Nach der Lockdown-Pause ging es für das Liz-Umweltmobil Mitte Mai wieder los mit Programmen in der ganzen Region. Schüler*innen der 4. Klasse der Georgschule Soest erforschten an vier Vormittagen den Soestbach an einem renaturierten Abschnitt. Obwohl es zwei Tage regnete, waren alle sehr begeistert und entdeckten in dem Bach viele spannende Wasserorganismen, wie z.B. Köcherfliegenlarven (Bild). Da diese nur in sauberen Gewässern vorkommen, waren sich die Kinder nach der Gewässeruntersuchung einig: der Soestbach hat in diesem Abschnitt eine gute Wasserqualität!
Auch im Hochsauerlandkreis und erstmals im Kreis Warendorf (Oelde, Neubeckum) war das Umweltmobil zu Kitas zum Thema „Lebensraum Wald“ und „Boden lebt“ unterwegs. Nicht nur die Kinder waren überrascht, wieviele Bodentiere es auf einem Kita-Außengelände zuentdecken gibt!
Im Laubwald bei Ostinghausen (Bad Sassendorf) lernten Grundschüler*innen der Sälzergrundschule verschiedene Baumarten kennen und unterscheiden. Der Fund einer Rotmilan-Feder war ein besonderes Highlight. Das Liz-Umweltmobil war bis zu den Sommerferien gut gebucht und freut sich, endlich wieder die Natur in der Region mit Euch zu entdecken!



Fortbildung „Nützliche Wildkräuter – Botanik und Verwendung“

Im Juni konnte die Fortbildung „Nützliche Wildkräuter“ mit 12 Teilnehmer*innen bei schönstem Sommerwetter in Präsenz draußen stattfinden. Nach einem Vortrag über die Botanik der Wildkräuter folgte eine zweistündige Exkursion, bei der mehr als 15 verschiedene Wildkräuter vorgestellt und Wissenswertes über die Verwendung in Heilkunde und Küche berichtet wurde. Abschließend konnten die Teilnehmer*innen ein Kräutersalz mit gesammelten Kräutern und ein Holunderblütensirup selber herstellen. Weiter wurden einige Methoden vorgestellt, die Welt der Kräuter und Wildpflanzen Kindern näherzubringen.










































































































































































































Unsere Programmangebote im Juli

  • Der Arnsberger Wald wirkt, am Sa. 03.07.2021, um 15:00 Uhr, ab Günner Hude (Wanderparkplatz), Möhnesee-Brüningsen
  • Abendradtour am Möhnesee, am Mo. 05.07.2021, um 19:30 Uhr, ab Touristik Möhnesee
  • Wanderung: Wish you were here - Pink Floyd im Wald, am So. 11.07.2021, um 10:00 Uhr, ab Kallenhardt Heide

Weitere Programmangebote finden Sie >> hier



Unser Sommerferienprogramm

  • Umweltmobil: Kräuterhexe, am 06.07.2021, um 10:00 Uhr, ab Parplatz am Sportplatz, Welver
  • BNE: Von Sonne, Wind und Wasser, am Di. 06.07.2021, um 14:30 Uhr, ab Liz (Brüningser Straße 2, 59519 Möhnesee)
  • Kunst im Wald, am Mi. 07.07.2021, um 10:00 Uhr, ab Günner Hude (Wanderparkplatz), Möhnesee Brüningsen

Weitere Programmangebote finden Sie >> hier




Kurz notiert und weitergesagt


Die Honigbiene - eine Fotoausstellung im Liz

Ab dem 29. Juni 2021 steht die Honigbiene, unser „kleinstes Haustier“ im Mittelpunkt einer Fotoausstellung im Liz. Die Fotografin Manon von Ikier-Hoppe und der Imker Herbert Oel präsentieren uns auf großformatigen Fotografien die faszinierende Welt der Bestäuber und geben uns einen Einblick in das Leben im Bienenstock. Die Fotos zeichnen sich durch ungewöhnliche Blickwinkel und detaillierte Nahaufnahmen aus und können zu den Öffnungszeiten des Liz bewundert werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Foto: Manon von Ikier-Hoppe




"Nachhaltige Städte und Gemeinden"- Ziel 11

Insgesamt wurden 17 Nachhaltigkeitsziele von den Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030, im Jahr 2015, verabschiedet (s. Abbildung rechts). Die sogenannten Sustainable Development Goals (kurz SDG´s). Als Regionalzentrum "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) im Kreis Soest widmet sich das Liz diesen Nachhaltigkeitszielen. Weitere Informationen zum Liz als BNE-Regionalzentrum erfahren Sie >> hier


Ziel 11 "Nachhaltige Städte und Gemeinden"

Die Mehrheit der Weltbevölkerung lebt in Städten. Städte bieten viele Lösungen für eine nachhaltige Welt. Sowohl im Bereich Klimaschutz als auch in der Armutsbekämpfung kann in Städten viel erreicht werden.

Das Ziel 11 "Nachhaltige Städte und Gemeinden" beinhaltet konkret: Sicherstellung von angemessenem, sicherem und bezahlbarem Wohnraum für alle. Zugang zu einem nachhaltigen Verkehrssystem, mit erhöhter Sicherheit im Straßenverkehr. Verstärkung von nachhaltiger Siedlungsplanung, inklusive verbessertem Katastrophenschutz.

Was können wir tun?
Leisten Sie einen Beitrag wenn es um den Schutz von Ressourcen geht. Achten Sie zum Beispiel darauf keinen unnötigen Müll zu produzieren und wenn möglich, Produkte ohne Plastikverpackung zu kaufen. Auch im Bereich der Engerieeinsparung können Sie etwas tun. Zum Beispiel nur so viel Heizen wie nötig! Oder nutzen Sie die Kraft der Sonne. Auch wenn es um die Trocknung der Wäsche geht!




















































Wasserpflanze des Jahres 2021

Jedes Jahr werden von den Naturschutzorganisationen verschiedene Arten und Lebensräume nominiert, um die Notwendigkeit des Arten- und Biotopschutzes der Öffentlichkeit zu verdeutlichen. Die Wasserfeder wurde in diesem Jahr zur Wasserpflanze des Jahres gewählt.
Weitere interessante Informationen erhalten Sie in Kürze >> hier

Quelle: https://www.baumschule-horstmann.de/bilder/popup/wasserfeder-m059121_w_0.jpg

Top Artikel im Internet



Öffnungszeiten


Das Liz hat wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten, Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr, an Samstagen und an Feiertagen von 14:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. In den Sommerferien können Sie die Erlebnisausstellung an Sonntagen von 11:00 bis 18:00 Uhr besuchen. Bei dem Besuch der Erlebnisausstellung müssen die Corona-Hygieneschutzmaßnahmen, wie Handdesinfektion, Tragen einer Mund-Nase-Maske und Abstand halten, berücksichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Mehr Informationen >> hier

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.
Ansprechpartnerin: Lydia Aach
Brüningser Straße 2
59519 Möhnesee-Günne
Deutschland

02924/84110
post@liz.de
www.liz.de

Fotos: Wenn nicht anders angegeben, so liegen die Bildrechte beim Liz.