Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


 

"Ohne Wasser kann niemand leben, es sollte genug
für alle geben."

(Lukas, Elena, Vivien, Sabrina, Jenny, Katharina u. Moritz)



Liebe Liz-Freund*innen,

wir hoffen, Sie hatten eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Für 2021 wünschen wir Ihnen beste Gesundheit, Zuversicht, Lebensfreude und bleiben Sie optimistisch.
Mit dem hier aufgeführten Auszug aus einem Gedicht, das im Rahmen eines Kreativ-Seminars von Schüler*innen verfasst wurde, möchten wir auf das Ziel "Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen" aufmerksam machen. Was das Ziel genau beinhaltet erfahren Sie in diesem Newsletter.

Wir freuen uns, Ihnen wieder die neusten Neuigkeiten vorzustellen.
Viel Spaß beim Lesen!



Was uns bewegt



Auf ins neue Jahr

Voller Zuversicht und Optimismus blicken wir auf das Jahr 2021. Das Jahresprogramm hält wieder viele tolle Programmangebote für alle Altersklassen bereit. Auch die Ferienangebote sind vielfältig und vor allem für Kinder und Jugendliche spannend gestaltet. Das Jahresprogramm ist derzeit in Bearbeitung. Die Termine sind bereits auf der Internetseite des Liz zu finden. Schauen Sie vorbei unter www.liz.de.
Die Erlebnisausstellung bleibt bis zunächst zum 10. Januar 2021 geschlossen. Auch die Programmangebote im Rahmen des Jahresprogramms und Kindergeburtstage können nicht durchgeführt werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden!



Online-Vortrag erfolgreich

Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten, für die wir uns hiermit nochmal entschuldigen, fand der erste öffentliche Online-Vortrag des Liz am 03.12.2020 statt. Wir haben uns sehr über das große Interesse gefreut und konnten 23 Zuhörer*innen begrüßen. Nachdem Anja Feige über das Vogelschutzgebiet, die Unterschiede von Gründel- und Tauchente, die Vogelwelt des Möhnesees und vielem mehr erzählte, wurden zum Abschluss noch einige Fragen der Zuhörer*innen beantwortet. Vielen Dank für alle Spenden, die uns erreicht haben. Wir werden die Online-Vorträge fortsetzen!



Umweltprogramm in den Schulen


Das Umweltprogramm zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 wurde bereits in einzelnen Grund- und Förderschulen erfolgreich durchgeführt. Anschaulich und handlungsorierntiert erfahren die Schüler*innen bei diesem Programm, wie wir gemeinsam die Welt für alle Menschen lebenswert gestalten können. Es werden ein Kurzfilm angeschaut, Fragen beantwortet und kleinere Aktionsaufgaben gelöst. Die Schüler*innen waren begeistert bei der Sache und trugen verschiedene Ideen zusammen wie wir gemeinsam diese riesen Herausforderung angehen können. Bis zu den Sommerferien 2021 kann die Durchführung des Bildungsbausteins in den Grund- und Förderschulen im Kreis Soest kostenlos durchgeführt werden. Möglich machen dies die Sparkasse Soest/Werl und die Stadtwerke Soest/Werl. Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Sponsoren und den Schulen und blicken gespannt auf die weitere Durchführung mit den Schüler*innen.



Online-Treffen mit den Mitgliedern des Bildungnetzwerkes Klimaschutz im Kreis Soest

In einem Online-Treffen sprachen die Mitglieder des Bildungsnetzwerkes Klimaschutz im Kreis Soest über die Neuerungen und den Anmeldeprozess zum Landesprogramm Schule der Zukunft. Vor allem für die Partner hat sich die Anmeldeplattform geändert (Artikel s. unten). Im Fokus stand jedoch die Planung weiterer gemeinsamer Aktivitäten im Sinne des Klimaschutzes. Die Netzwerkmitglieder wollen die Zusammenarbeit fortsetzen. Gemeinsame Aktionen sind in Planung!




Bildungspartnerschaft geschlossen

Erfreulicherweise konnten wir eine neue Bildungspartnerschaft mit der Patrokli- Grundschule Soest schließen. Hierin wurden gemeinsame jährliche BNE- Umweltbildungsaktionen für die Jahrgänge 2-4 vereinbart. So werden die 2. Klassen demnächst in jedem Jahr eine Gewässeruntersuchung am Soestbach mit dem Liz-Umweltmobil durchführen, die 3. Klassen in der Schule eine BNE- Bildungsaktion im Rahmen der bestehenden Kooperation mit den Stadtwerken Soest und der Sparkasse Soest/Werl zu wechselnden Themen (z.B. Wasser, Energie o.ä.) erleben und der 4. Jahrgang regelmäßig an den Waldjugendspielen im Arnsberger Wald teilnehmen. Wir freuen uns auf diese neue, langfristige Zusammenarbeit. Wenn Sie Interesse an einer Bildungspartnerschaft Natur & Schule haben, melden Sie sich gerne bei uns im Liz.




Neustart "Schule der Zukunft"

Der Neustart des Landesprogramms Schule der Zukunft ist geglückt! Die neue Homepage ist online. Ein neues Logo ist bereits vorhanden. Schulen und Netzwerke können sich zukünftig zu jedem Zeitpunkt mit ihren BNE-Bildungsaktivitäten auf der Homepage anmelden. Außerschulische Partner können sich über bne.nrw anmelden und eine Verlinkung zu der Internetseite von Schule der Zukunft vornehmen. Auf der neuen Homepage von Schule der Zukunft finden sich direkt auf der Startseite zwei Filmbeiträge, die alles rund um das Landesprogramm erklären. Schauen Sie mal rein, unter www.sdz.nrw.de




Digitale Angebote

Um unseren Besuchern trotz allem die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Natur nahe zu bringen, wurden wir innovativ und entwickelten neue, digitale Angebote, wie die digitalen Nachhaltigkeitstage, Kochvideos zur regionalen Ernährung, einen Online-Vortrag zum Naturschutz am Möhnesee oder die „virtuellen- Waldjugendspiele“. Auch ein Video zum Thema Upcycling ist entstanden. Diese neuen Angebote sind jetzt auch auf unserer Homepage abrufbar. Schauen Sie vorbei unter www.liz.de/digitale-angebote



Video zum Thema Upcycling

Helene Rentrop (BFD) hat im Dezember für unsere Weihnachtsgeschenke fleißig genäht. Aus alten Fahnen wurden Stoffbeutel, die z.B. als Obst- und Gemüsenetz beim Einkaufen verwendet werden können. Wenn Sie noch Stoffreste zu Hause haben und sich auch einen Beutel nähen möchten, können Sie sich auf Youtube unter dem folgenden Link, (www.youtube.com/watch?v=Dkuh7gvGKa4) oder auf unserer Liz Homepage in der Rubrik "Digitale Angebote" in einem Video anschauen wie die Beutel genäht werden.



Nachhaltigkeit digital erleben

Die eigentlich als Schatzsuche angelegte Tour zum Kennenlernen der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) mit der Bildungs-App Biparcours, von Bildungspartner NRW, gibt es nun in abgewandelter Form auch für zu Hause. Ziel der Tour war es, die globalen Ziele an lokalen Beispielen vor Ort kennenzulernen. Doch da die Gruppen nicht zu uns kommen dürfen, bringen wir unser Angebot zu den Schüler*innen nach Hause. Mit Bildern hier aus der Region werden einige der 17 Ziele nähergebracht. Hier der Link zum Starten des Biparcours: biparcours.de/bound/duplicate-duplicate-Testparcour2











































































































































































   Hier gelangen Sie zu den virtuellen         
   Waldjugendspielen 2020: 
   biparcours.de/bound/Waldjugendspiele2020
















































 




      QR-Code zu Biparcours:
       Abscannen und los gehts!



Unsere Programmangebote im Januar


Online-Vortrag "Naturschutzgebiete des Möhnesees"

Da der erste Online-Vortrag „Wasservögel des Möhnesees“ so gut angenommen wurde, gehen wir in die zweite Runde. Dieses Mal werden die Naturschutzgebiete Hevearm-Hevesee und Möhneaue-Völlinghausen näher vorgestellt. Über die Besonderheiten dieser Gebiete sowie die Tier und Pflanzenwelt wird Anja Feige berichten. Der Vortrag findet online am Donnerstag, den 07.01.2021 in der Zeit von 19:00 bis 20:00 Uhr statt. Über Spenden würden wir uns freuen. Nach einer Anmeldung per Telefon oder Mail (a.feige@liz.de) wird Ihnen ein Link zugeschickt, der Sie zur Videokonferenz leitet.





Eine Upcyclingausstellung in Ense-Bremen


Ann-Kristin Schwefer (rechts im Bild) absolviert ein freiwilliges ökologisches Jahr im Liz und beschäftigte sich mit dem Thema Upcycling. Kreativ setzte sie sich damit auseinander, wie aus alten, nicht mehr verwendeten Materialien oder Abfall, neue Gebrauchsgegenstände werden können. Am Naturlerhpfad in Ense-Bremen sind die verschiedenen Upcycling-Ideen in den sieben Schaukästen der Conrad-von-Ense Schule, zu sehen. Nachmachen ist unbedingt erwünscht! Daneben gibt es viele Informationen zu verschiedenen Materialien wie Papier und Textilien. Auch die Weltreise einer Jeans, wie hier auf dem Foto, wird dargestellt. Der Konsum wird näher unter die Lupe genommen und plastikfreie/müllfreie Alternativen vorgestellt. Schauen Sie vorbei, am Naturlehrpfad in Ense-Bremen (Zur Waterlappe).
Wir freuen uns!





"Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen" -
Ziel 6


Ein Drittel aller Menschen sind von akuter Wasserknappheit betroffen. Durch den Klimawandel steigt die Zahl der Betroffenen bis 2050 weiter. 663 Millionen Menschen hatten 2015 keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 946 Millionen Menschen mussten 2015 ihre Notdurft im Freien verrichten aus Mangel an sanitären Einrichtungen. Das Wasser aus „ungeschützten Quellen“ kann mit Bakterien verunreinigt sein; Krankheiten breiten sich aus.

Das Ziel 6 "Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen" beinhaltet konkret: Wasservorkommnisse müssen gerade in wasserarmen Regionen geschützt und sorgfältig genutzt werden. Wasser muss für alle Menschen bezahlbar und sicher zugänglich sein. Jeder Mensch hat ein Recht auf eine hygienische Sanitärversorgung.

Was können wir tun?
Heimische Sträucher pflanzen, um den lokalen Wasserhaushalt zu verbessern. Vorgärten begrünen und Wege durchlässig gestalten (z.B. mit Kies), um Wasser in
den Boden sickern zu lassen. Im Haushalt (Trink-)Wasser sparen, z.B. die Toilette mit Regenwasser betreiben oder eine Waschmaschine mit niedrigem
Wasserverbrauch benutzen. Nach Quellen der Wasserverschmutzung
im eigenen Umfeld suchen und diese beseitigen.


















































Baum des Jahres 2021

Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen in jedem Newsletter die Natur des Jahres näher bringen und eine besonders schützenswerte Art aus der Natur vorstellen. Jedes Jahr werden von den Naturschutzorganisationen verschiedene Arten und Lebensräume nominiert, um die Notwendigkeit des Arten- und Biotopschutzes der Öffentlichkeit zu verdeutlichen. Die Stechpalme wurde in diesem Jahr zum Baum des Jahres gewählt. Die roten Beeren sind zwar für den Menschen giftig, aber für Vögel ein gefundenes Fressen. Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze auf unserer Homepage unter: www.liz.de/news
Quelle: www.baumschule-horstmann.de

Top Artikel im Internet



Öffnungszeiten


Augrund der anhaltenden Corona-Lage bleibt das Liz zunächst bis zum 10. Januar 2021 geschlossen. Es finden keine Programmveranstaltungen im Rahmen des Jahresprogramms statt. Auch Kindergeburtstage werden nicht durchgeführt.

Mehr Informationen unter: www.liz.de/kontakt

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.
Ansprechpartnerin: Lydia Aach
Brüningser Straße 2
59519 Möhnesee-Günne
Deutschland

02924/84110
post@liz.de
www.liz.de

Foto: Soweit nicht anders angegeben liegen die Bildrechte beim Liz.